Andreas Meier
Gorbitzer von 1988 bis 1999
"Und der Geruch. Der Geruch von frischem Beton. Also der, der ging mir sehr in die Nase. Irgendwann hat man es nicht mehr gerochen."

"Beton hin oder her oder gleich aussehende Häuser oder kahl oder nicht, das spielte alles keine Rolle. Wir hatten ja unseren Spaß. Ich hatte meine Freunde und das hat gereicht."

"Diese kleinen Strunke, die sie da irgendwann mal in die Erde geschissen haben, sind jetzt richtige Bäume. Und ich würd mal sagen, in fünf bis sechs Jahren ist das die grüne Lunge von Dresden. Da ist es scheiß egal. Da wirst du kein Beton mehr sehen."